Filter bei Standortaufnahmen ???

UL-Kaktus
Beiträge: 28
Registriert: 3. April 2013, 20:48
Wohnort: Erlau

Filter bei Standortaufnahmen ???

Beitragvon UL-Kaktus » 14. April 2013, 09:01

Hallo Forum,

eine Frage an die Standorterfahrenen Pflanzenfreunde.
Ist es erforderlich bei Standortaufnahmen in großer Höhe mit speziellen UV Filtern zu arbeiten?
Muss man ggf. die Blende runter regeln?
Habt ihr Tipps für mich, damit ich Fehler vermeiden kann?
Ich habe einen Canon EOS 600D mit einem Sigma DC 18-250 (1:3.5-6.3) HSM und als Objektivschutz verwende ich einen HAMA UV 390C (VII).
zzg. werde ich auch ein Cullman Stativ benutzen.

schon jetzt Danke für Hinweise und Tipps

Benutzeravatar
Cay
Moderator
Beiträge: 403
Registriert: 22. November 2008, 23:51
Wohnort: Mitten in Schleswig-Holstein

Re: Filter bei Standortaufnahmen ???

Beitragvon Cay » 14. April 2013, 11:55

Hallo,
ich habe eigentlich immer einen UV Filter davor. Nicht nur wegen der Filter Eigenschaften, sondern auch als Schutz. Ich gehe eher ruppig mit der Kamera um und es kann schon einmal sein das sie irgendwo gegenschlägt wenn man so durch das Geäst krabbelt. Persönlich bin ich eher der Meinung das so ein Filter bei neuen Modellen nicht wirklich erforderlich ist.

Die Blende hängt ja auch ein wenig davon ab was man möchte. Willst Du den Hintergrund unscharf oder evtl. eine Tiefenschärfe die sehr gering ausfällt? Bei der Blendenwahl tummel ich mich meist irgendwo in der Mitte.
Ich nehme auf alle Fälle nur noch im RAW Format auf. Das hat den Vorteil das man hinterher mehr Möglichkeiten bei der Bearbeitung hat. Nachteil: sehr große Datenmengen.
Viele Grüße
Cay

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3924
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Filter bei Standortaufnahmen ???

Beitragvon CABAC » 15. April 2013, 05:02

Hallo zusammen,

also bei mir sind Filter usus, übrigens nicht nur auf Reisen.

Gebe Dir Recht Cay, bei den modernen Kamerasystemen lassen sich Filterfunktionen vorher einstellen. Aber wer fummelt im Feld schon lange im Menue herum? Ich nicht.

Und auf Reisen führe ich immer das kleine Benbo-Stativ :
kleines_Benbo_Stativ.jpg

mit.

Nicht nur für Bodenaufnahmen, denn daraus lässt sich blitzschnell auch ein Monopod machen.

Macht es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
Hardy_whv
Beiträge: 285
Registriert: 22. November 2008, 16:45
Wohnort: Sande/Friesland
Kontaktdaten:

Re: Filter bei Standortaufnahmen ???

Beitragvon Hardy_whv » 18. April 2013, 12:37

UV-Filter ist m.E. nicht unbedingt notwendig. Skylight- oder UV-Filter sind ganz gut als Objektivschutz.

Was unverzichtbar und auch durch Bildbearbeitung nicht mehr zu rekonstruieren ist, sind die Möglichkeiten eines Polarisationsfilters. Man kann damit Spiegelungen im Wasser oder bei Glas unterdrücken (jut, bei Kakteen-Aufnahmen vielleicht weniger relevant) und erhält ganz andere Kontraste z.B. bei Wolkenaufnahmen. Es schluckt aber auch eine Menge Licht. D.h. man kann ihn auch nicht dauernd auf dem Objektiv haben, sondern muss ihn bei schlechteren Belichtungsverhätnissen auch wieder abnehmen.

Daher gehört m.E. ein Polarisationfilter (zirkular) als Pflichtausstattung zu jeder Spiegelreflexkamera.

Gruß,

Hardy Bild

UL-Kaktus
Beiträge: 28
Registriert: 3. April 2013, 20:48
Wohnort: Erlau

Re: Filter bei Standortaufnahmen ???

Beitragvon UL-Kaktus » 28. April 2013, 13:44

Danke für die bisherigen Informationen !!
Ich habe mich mal nach einem Polarisations Filter (zirkular) umgeschaut.
Da streuen die Preise von 20 € ..... 116 €.
Hmmm, kann mir einer sagen was Schrott ist und was Abzocke?

Benutzeravatar
Hardy_whv
Beiträge: 285
Registriert: 22. November 2008, 16:45
Wohnort: Sande/Friesland
Kontaktdaten:

Re: Filter bei Standortaufnahmen ???

Beitragvon Hardy_whv » 28. April 2013, 17:58

Lies mal diesen Testbericht durch: www.traumflieger.de/desktop/polfilter/polfilter.php

Der günstigste Filter in diesem Test kostet 45,- EUR und bringt ordentliche Resultate. Ich kaufe oft B+W-Produkte, die oft sehr gute Testresultate haben.


Gruß,

Hardy Bild

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3924
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Filter bei Standortaufnahmen ???

Beitragvon CABAC » 29. April 2013, 05:51

Hallo zusammen,

verfolge die Dikussion mit großem Interesse.

Die Preisspanne bei Filtern ist in der Tat sehr groß. Immer wenn ich nicht weiß, für welches Produkt ich mich entscheiden soll, gehe ich zu meinem Fotohändler hier im Ort und lasse mich beraten.

Ich zahle möglicher Weise ein paar Euro mehr, habe aber dann das genau auf meine Ansprüche abgestimmte Produkt. Bei meinem Fotohändler habe ich übrigens häufig die Möglichkeit Ausrüstungsteile vor dem Kauf auszuprobieren und dann anhand der Bildergebnisse abzuklären, ob man damit seinen Ansprüchen, Wünschen und Zielen gerecht wird.

Uwe, die Produkte von Traumflieger sind o.k. ich habe dort auch schon gekauft. Was man von Produkten mancher Amazon-Händler nicht behaupten kann. Wenn wir hier schon Namen nennen, dann sollte Fotobrenner http://www.fotobrenner.de nicht fehlen. Auch hier kann ich nur Positives berichten.

Macht es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

UL-Kaktus
Beiträge: 28
Registriert: 3. April 2013, 20:48
Wohnort: Erlau

Re: Filter bei Standortaufnahmen ???

Beitragvon UL-Kaktus » 6. Mai 2013, 21:44

Hallo in die Runde,

vielen Dank für die Kommentare und Hinweise.
Werde mich einmal durcharbeiten.

Gruß
UL


Zurück zu „Fotografie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast