Maihueniopsis

Benutzeravatar
hardy
Beiträge: 69
Registriert: 22. November 2008, 15:08
Kontaktdaten:

Maihueniopsis

Beitragvon hardy » 3. Juni 2011, 11:49

Hallo,

endlich hat es mal geklappt! Eine meiner doch recht großen Anzahl von Maihueniopsis(en ?) hat nun endlich mal zwei Blüten bis zum Erblühen geschafft.
Wenn man das Bild genau betrachtet, sieht man auf den Pflanzenabschnitt 3 eingezogene Blüten; das ist bei mir bei vielen Pflanzen die Regel. Die Aufstellung dieser Pflanze ( Maihueniopsis glomerata Typ B, Uhlig- Kakteen) an einem neuen Standort zusammen mit 2 anderen (Maihueniopsis platyacantha) zum Testen, brachte wenigstens für dieses Jahr den Durchbruch. Während die anderen Pflanzen am alten Standort bekanntermaßen wieder die Blüten komplett einzogen, brachten wenigstens die drei Pflanzen am neuen Standort ein paar Blüten durch; immerhin ein Blüherfolg von 100 %! :lol:
Dateianhänge
glomerataB.jpg
viele grüße,
opa hardy

www.hardyfei.de

Benutzeravatar
kahey
Beiträge: 1237
Registriert: 22. November 2008, 17:32
Wohnort: bei Aachen
Kontaktdaten:

Re: Maihueniopsis

Beitragvon kahey » 3. Juni 2011, 13:51

Hallo hardy,
ein Toller Erfog aber warum haben sie am alten Standort immer die Blüten eingezogen? ist am neuen Standort mehr Sonne!
viele Grüße
Dieter
Viele Grüße
Dieter

Benutzeravatar
hardy
Beiträge: 69
Registriert: 22. November 2008, 15:08
Kontaktdaten:

Re: Maihueniopsis

Beitragvon hardy » 3. Juni 2011, 18:49

Hallo Dieter,

lt. dem Altmeister HPT ist das eine Frage der Temperatur. Wenn zu warm -> Knospen weg -> mehr Neutrieb. Nun habe ich aber aus Frust mal die genannten Pflanzen im GH stehen lassen und siehe da, obwohl eigentlich noch wärmer als auf meiner überdachten Mauer, Blüten! Kann allerdings damit zusammenhängen, dass durch Entfernung einer Stirnwandscheibe der "Windkanaleffekt" der Auslöser war.
nächstes Jahr werde ich es mit allen Maihueniopsen testen!
Hänge mal noch die M. platyacantha an ...
Dateianhänge
platia.jpg
viele grüße,
opa hardy

www.hardyfei.de

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1370
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Maihueniopsis

Beitragvon michael » 3. Juni 2011, 19:42

Hallo Hardy,

ich habs ja auch mit den Maihueniopsen. Ich glaube das Geheimnis ist einfach ein warmer Standort, aber Windbewegung ist wichtig. Meine stehen seit Jahren am gleichen Standort und blühen jedes Jahr. Im Winter hell und kühl bis kalt, im Sommer warm bis heiss, aber Wind per Ventilator.
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
hardy
Beiträge: 69
Registriert: 22. November 2008, 15:08
Kontaktdaten:

Re: Maihueniopsis

Beitragvon hardy » 11. Juni 2011, 19:41

Hallo,

hat von euch schon jemand bemerkt, mit welcher unglaublichen Geschwindigkeit sich schön ausgebreitete Staubfäden von Maihueniopsis mandragora um den Stempel ballen, wenn man Biene spielt?
viele grüße,
opa hardy

www.hardyfei.de

Benutzeravatar
Kurt
Beiträge: 1030
Registriert: 24. November 2008, 17:42
Wohnort: bei Köln

Re: Maihueniopsis

Beitragvon Kurt » 11. Juni 2011, 20:55

Hallo Opa Hardy,

das tun aber die Staubfäden von anderen, z. B. mexicanischen Kakteen auch. Das habe ich schon bei Coryphantha beobachtet, z.B. Coryphantha ottonis, aber auch bei anderen Arten.
Grüsse Kurt

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1370
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Maihueniopsis

Beitragvon michael » 11. Juni 2011, 22:33

Hallo Hardy,

damit die anderen wissen wovon wir reden, hier mal ein Bild der Pflanze.
Dateianhänge
IMG_1807.JPG
Maihueniopsis mandragora
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
Konrad
Beiträge: 136
Registriert: 23. November 2008, 09:42
Wohnort: Dresden

Re: Maihueniopsis

Beitragvon Konrad » 15. Juni 2011, 17:40

Hallo Hardy (Opa),

heute das erste mal eine M. minuta die bei mir blüht. Trotz der ziemlich warmen Überwinterung im Treppenhaus.

Beste Grüße
Konrad
Dateianhänge
M. minuta IMG_7318.jpg

Benutzeravatar
hardy
Beiträge: 69
Registriert: 22. November 2008, 15:08
Kontaktdaten:

Re: Maihueniopsis

Beitragvon hardy » 8. Juni 2012, 12:22

Hallo,

will mal den Beitrag wieder nach oben schieben. Heute hat ein Maihueniopsis platyacantha, die ich 2003 vom Kaktus- Michi bekommen habe zum ersten Mal geblüht. Und das gleich mit 10 Blüten, kein Neutrieb. Entweder hat die Pflanze vor, in´s Nirwana einzugehen oder ich habe alles richtig gemacht. :?
Wenn das Wetter so bleibt, kommt am WE eine weitere Pflanze zum Blühen.
Dateianhänge
134.jpg
viele grüße,
opa hardy

www.hardyfei.de

Benutzeravatar
nobby
Moderator
Beiträge: 668
Registriert: 9. September 2008, 11:48

Re: Maihueniopsis

Beitragvon nobby » 15. Juni 2012, 10:43

Hallo,

erst mal Glückwunsch zu Euren Blüherfolgen.

Ich möchte hier wirklich keinen "Glaubenskrieg" beginnen, weil ich eher die Pflanzen liebe als die Namen. Aber seid Ihr sicher, dass die gezeigte Pflanze zu Maihueniopsis platyacantha gerechnet werden sollte?

Spontan hätte ich sie nämlich als Maihueniopsis hickenii bezeichnet.

Gruß Nobby

Benutzeravatar
hardy
Beiträge: 69
Registriert: 22. November 2008, 15:08
Kontaktdaten:

Re: Maihueniopsis

Beitragvon hardy » 15. Juni 2012, 20:10

Hi nobby,

mhm, so steht es auf dem Schild. Am Dienstag kann ich ja mal den Meister HTP fragen. Mir persönlich gefällt die Pflanze und der Name ist mir egal. Da sollen sich andere Experten den Kopf zerbrechen.
viele grüße,
opa hardy

www.hardyfei.de

Benutzeravatar
hardy
Beiträge: 69
Registriert: 22. November 2008, 15:08
Kontaktdaten:

Re: Maihueniopsis

Beitragvon hardy » 17. Juni 2012, 09:55

Hallo,

gestern hat nun endlich auch die zweite Pflanze ihre Blüten geöffnet, M. platyacantha MK 1534.
Noch etwas zu den Dimensionen: Die Glieder sind sicher 8 cm lang und 4 cm dick, die Dornen ca. 8 - 10 cm lang.
Dateianhänge
1534.jpg
viele grüße,
opa hardy

www.hardyfei.de


Zurück zu „Opuntioideen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste