Pterokakteen

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3860
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Pterokakteen

Beitragvon CABAC » 3. Juni 2012, 06:55

Hallo zusammen

also an der Fiambala / San Jose de Jachal Diskussion kann ich mich mangels Standortkenntnisse nicht beteiligen.

Bitte deshalb um Verständnis, wenn ich noch mal einen P.araucanus vorstelle:
Pterocactus_araucanus_2.jpg

Pterocactus_araucanus.jpg

Dieser Typ war lange Zeit in Europas ältester Kakteengärtnerei im Angebot.

Und dieses Schätzchen stammt aus der Aussaat 2005 (Köhres) und hat noch nie geblüht:
Pterocactus_reticulatus.jpg

Wenn die Triebe zu lang werden knipse ich ab und wie man sieht bildet das Pflänzchen ständig neue. Hat - wie ihre drei Schwestern - übrigens mehrere sehr kalte Winter in meinem Kalthaus überstanden.


nobby, Deine heiße Aussaat- Kiste (gehört baupolizeilich und brandschutztechnisch zu den sogenannten fliegenden Bauten ) könnte übrigens noch eine vorbeugende Brandschutzmassnahme vertragen. Schwanke zwischen P 6 aus russischer Produktion, Kübelspritze, Waldbrandfeuerpatsche oder Asbestlöschdecke. Mal sehen, was sich realisieren lässt, man erscheint ja nicht gerne mit leeren Händen!

Schönen Sonntag Euch allen

CABAC

Benutzeravatar
nobby
Moderator
Beiträge: 667
Registriert: 9. September 2008, 11:48

Re: Pterokakteen

Beitragvon nobby » 3. Juni 2012, 08:15

Hallo Herbert,

um mit meiner "Aussaatkiste" Flugkunststücke vorzuführen, müsste schon ein kleiner Tornado vorbeikommen. Die Awacs im Landeanflug reichen da noch nicht. Aber ich bin offen und gespannt für und auf Deine Verbesserungsvorschläge.

Deinen gezeigten "araucanus" finde ich sehr interessant. Gab es in Erfurt weitere Angaben zu der Pflanze?

Wir unterscheiden ja inzwischen zwei grundsätzlich verschiedene Formen von araucanus. Der eine entspricht der Originalbeschreibung und kommt noröstlich von Esquel vor. Diese Pflanzen blühen immer apical und haben nach unseren bisherigen Beobachtungen auch oberhalb der Erdoberfläche keine Glochiden.

Die zweite Form ist hier in Europa weiter verbreitet und kommt westlich und südwestlich von Zapala vor. Diese Pflanzen bezeichnen wir als conoideus- Form und sie strotzen oberidrisch nur so vor Glochiden. Vor allem bilden sie aber normalerweise laterale Blüten.

Von beiden Formen kennen wir allerdings nur dunkle - also rote oder kupferfarbene Blüten. Dein "araucanus" blüht extrem hell und erinner dadurch eher an einen australis oder fischeri oder sogar reticulatus.

Also, wenn Du davon mal einen Steckling hättest...

Liebe Grüße
Nobby

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3860
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Pterokakteen

Beitragvon CABAC » 3. Juni 2012, 08:47

...also nobby,
dass die OTAN's der Awacs aus Geilenkirchen ganz ganz tolle Flugschleppen bei bestimmten Wetterlagen produzieren und dadurch schon ganz andere Dinge zum Fliegen gebracht haben, ist mir aus beruflichen Zeiten noch bestens bekannt und führt bei den Verbandsführern immer wieder zu regelmäßigen GAU-Schweißausbrüchen. Unter der Hand spricht man von Schadenersatzzahlungen in großer Höhe. Solltest Du Dir mal merken, wenn sich so ein Vogel über Euerem Grundstück im Landeanflug befindet und Eure Dachpfannen merkwürdig klappern.

Über einen Steckling von besagtem P.araukanus brauche ich nicht lange überlegen, den habe ich am kommenden Sonnabend in Münster dabei. Habe in den späten 90zigern viel Pteros und Punas in Erfurt gekauft und damals kam wohl viel von HPT.

Schöne Grüße

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
nobby
Moderator
Beiträge: 667
Registriert: 9. September 2008, 11:48

Re: Pterokakteen

Beitragvon nobby » 3. Juni 2012, 15:30

Hallo Herbert,

jetzt habe ich endlich einen guten Grund, weshalb ich am Sonnabend nach Münster kommen sollte.

Allerdings - es gibt viele gute Gründe am kommenden Wochenende nach Münster zu fahren!

JHV der DKG, tolle Verkaufsaustellung der OG Münster und viele nette Leute zum Fachsimpeln.

Quasi Forum-Life!

Viele Grüße
Nobby

Benutzeravatar
hardy
Beiträge: 69
Registriert: 22. November 2008, 15:08
Kontaktdaten:

Re: Pterokakteen

Beitragvon hardy » 6. Juni 2012, 14:21

Hallo,

mein HPT306 ist zur Blüte gekommen. Habe ihn mal von einem Besuch beim "Meister" höchstselbst als Sämling mitgebracht.
Dateianhänge
hpt306.jpg
viele grüße,
opa hardy

www.hardyfei.de

Benutzeravatar
scoparius
Beiträge: 790
Registriert: 20. Mai 2010, 17:39

Re: Pterokakteen

Beitragvon scoparius » 6. Juni 2012, 21:23

Herrlich kupferfarbene Blüten! Die Pflanze ist auch gut im Wuchs. Glückwunsch.

Benutzeravatar
Lisi
Beiträge: 312
Registriert: 29. Dezember 2009, 22:42

Re: Pterokakteen

Beitragvon Lisi » 17. Juni 2012, 22:26

Hallo zusammen,

endlich blühen die ersten zwei Ptero. hickenii bei uns! Es sind zwei sehr unterschiedliche Pflanzen und auch Blüten. Dass die Blütenfarben variieren, ist nicht ganz so ungewöhnlich, aber über die verschiedenen Narbenäste wundere ich mich sehr. Das zeigt ja nur, dass bei den Pteros noch so manches unbekannt ist...

Ptero_hickenii_SAR_2631_Rta40_20 (1).JPG


Ptero_hickenii_SN741 (1).JPG


Schön sind sie aber alle beide!

Liebe Grüße
Lisi

Benutzeravatar
kahey
Beiträge: 1237
Registriert: 22. November 2008, 17:32
Wohnort: bei Aachen
Kontaktdaten:

Re: Pterokakteen

Beitragvon kahey » 18. Juni 2012, 06:58

Hallo Lisi,
sehr schön sind die Blüten bei Euch, bei mir ist bis jetzt noch nicht zusehen ich weiss auch nicht warum aber es kann ja noch werden.
Viele Grüße
Dieter
Viele Grüße
Dieter

Benutzeravatar
Thomas Brand
Beiträge: 583
Registriert: 23. November 2008, 16:24
Wohnort: Rastede

Re: Pterokakteen

Beitragvon Thomas Brand » 18. August 2012, 09:52

Moin,

der im Februar (siehe 22.02.2012) trieblos gewordene und im Mai (siehe 01.05.2012) wieder austreibende P. tuberosus hat sich mittlerweile wieder prächtig entwickelt, hat bereits geblüht und steht mit den nächsten Knospen in den Startlöchern!
Übrigens, wer an Knollen dieses Klons oder Sämlingen interessiert ist: PN an mich.
Pterocactus tuberosus 04.JPG


Gruß
Thomas

Benutzeravatar
scoparius
Beiträge: 790
Registriert: 20. Mai 2010, 17:39

Re: Pterokakteen

Beitragvon scoparius » 19. August 2012, 20:16

Ein schöner Pterocactus -Bonsai mit Caudex. Das unfreiwillige Stutzen hat sich gelohnt.

Benutzeravatar
Thomas Brand
Beiträge: 583
Registriert: 23. November 2008, 16:24
Wohnort: Rastede

Re: Pterokakteen

Beitragvon Thomas Brand » 4. August 2013, 08:39

Moin,

dieses Jahr, genauer gesagt gestern, übertraf sich der P. tuberosus selbst:
Pterocactus tuberosus 05.JPG

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Lisi
Beiträge: 312
Registriert: 29. Dezember 2009, 22:42

Re: Pterokakteen

Beitragvon Lisi » 5. August 2013, 15:18

Hallo Thomas,

die Pflanze ist ja echt 'ne Wucht! Unsere P. tuberosus, valentinii, fischeri und die anderen "Nordlichter" unter den Pteros mussten dieses Jahr lange ein Schattendasein fristen und deswegen haben sie fast gar nicht geblüht. Heute morgen hat wenigstens ein P. tuberosus eine einsame Blüte geöffnet... Also hoffen wir eben auf mehr im nächsten Jahr.

LG
Lisi


Zurück zu „Opuntioideen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste