Strophocactus wittii

Benno
Beiträge: 69
Registriert: 26. November 2009, 22:12

Strophocactus wittii

Beitragvon Benno » 9. Oktober 2011, 22:11

Hallo,
habe im Frühjahr einen Steckling von Strophocactus wittii erhalten.
Gedeiht bisher prächtig, suche dennoch Kulturhinweise
( Substrat / Temperatur / Gießverhalten / Topfgröße ) über den
bevorstehenden Winter.
Die Pflanze ist jetzt 21 cm hoch, ca 4 cm breit und in einem 7 er Topf
( Topftiefe 5,5 cm ).

Wer kann mir hier weiterhelfen ?

Gruß
Benno

Asclepidarium
Beiträge: 361
Registriert: 22. November 2008, 16:58
Kontaktdaten:

Re: Strophocactus wittii

Beitragvon Asclepidarium » 10. Oktober 2011, 21:22

Hallo Benno,

ich habe Strophocactus wittii ganzjährig im Büro stehen. Entsprechend gieße ich ganzjährig und regelmäßig, d.h. alle paar Tage, durch.
Töpfe relativ klein (8er). Substrat nach einigen Versuchen jetzt reines Seramis. Die Bewurzelung hat zwar eine Weile gedauert, jetzt ist die Pflanze aber durchgewurzelt. Gedüngt wird bei jedem Gießen.
Viele Grüße

Ulrich Tränkle

Benno
Beiträge: 69
Registriert: 26. November 2009, 22:12

Re: Strophocactus wittii

Beitragvon Benno » 10. Oktober 2011, 21:44

Hallo Uli,

dann ist die Pflanze bei mir im Büro gut aufgehoben.
Wie groß ist deine Pflanze ?

Gruß
Benno

Asclepidarium
Beiträge: 361
Registriert: 22. November 2008, 16:58
Kontaktdaten:

Re: Strophocactus wittii

Beitragvon Asclepidarium » 11. Oktober 2011, 20:07

Hallo Benno,

die Pflanze hat drei größere Triebe à 25 cm, 12 cm und 8 cm. Aus Sicherheitsgründen verteilt auf 2 Töpfe.

Im Moment treibt die Pflanze wieder aus. Für mich ist sie ein Herbst- oder evtl. sogar Winterwachser.
Viele Grüße

Ulrich Tränkle

Benno
Beiträge: 69
Registriert: 26. November 2009, 22:12

Re: Strophocactus wittii

Beitragvon Benno » 11. Oktober 2011, 20:24

Hallo Uli,
danke für die Info.
Habe meine Pflanze nun doch etwas genauer untersucht,
denke sie will auch austreiben.
Mal sehen was passiert : bisher schön gewachsen, sollte sie auch
noch ein Winterwachser sein, besteht im Frühjahr die Möglichkeit
ein stattliches Exemplar mein Eigen zu nennen !
Da bin ich echt mal gespannt.....

Bin am Überlegen, ob man etwas mehr gießen solte, habe bisher
so ca. alle 2 Wochen durchdringend gegossen, Substrat wurde
dazwischen immer völlig trocken. Werde es mal auch wöchentlich probieren.

Gruß
Benno

Benutzeravatar
Hatiorus
Beiträge: 31
Registriert: 23. November 2010, 13:16

Re: Strophocactus wittii

Beitragvon Hatiorus » 12. Oktober 2011, 09:45

Hallo Benno,

ich erinnere mich, als ich mein Exemplar des Strophocactus wittii vor gut zwei Jahren von Herrn bzw. Frau Frohning erhalten hatte, wies mich Frau Frohning auf einen von ihr kurz zuvor verfassten Bericht in der KuaS (Jg. 59 (9) 2008, S. 239ff) hin. Dieser Artikel beschreibt neben den natürlichen Besonderheiten vor allem, wie diese Pflanze bei Familie Frohning bereits seit mehreren Jahren erfolgreich kultiviert wird - ein wie ich meine überaus lesenswerter Beitrag, vor allem, wenn man sich für diese Pflanzen interessiert.

Zusammengefasst kann man sagen, dass nach den dort gemachten Erfahrungen die Kultur als "ganz normale Zimmerpflanze" im Wohnzimmer an einem Ostfenster mit Heizkörper darunter und einer Wand daneben, wo sie sich mit ihren Trieben hochziehen kann, offensichtlich durchaus erfolgreich ist.

Da es bei mir an einem geeigneten Ostfenster mit Heizkörper darunter im Wohnzimmer bzw. den dadurch gegebenen Temperaturbedingungen mangelt, halte ich meine Pflanze unter Glas, in einem großen umgebauten Terrarium (abgedichtete Lüftungsöffnungen) mit tagsüber erhöhter Temperatur und Luftfeuchtigkeit, was sich mit Hilfe einer zeitgesteuerten Heizmatte und einer stets mit Wasser gefüllten Schale darauf erreichen lässt (letztere zusätzlich zu dem eigentlichen Untersetzer für die Pflanze, damit diese nicht ständig "nasse Füße" hat).
Als Substrat hat sich bei mir fein gehächselte Pinienrinde ohne weitere Beimischungen gut bewährt. Das erlaubt etwas großzügigere Düngeintervalle, im Einklang mit den durch die höhere Luftfeuchtigkeit bei mir etwas weiter auseinander liegenenden Gießabständen.

Es sieht also ganz so aus, dass diese Pflanzen gar nicht so schwierig zu halten sind, wenn man sich ein wenig an die erforderlichen Kulturbedingungen hält. Eine sonst bei vielen Kakteen gebotene trockene und kühle Winterruhe ist hier also fehl am Platz, genauso wie die Pflanzen gegen zu hohe Sonneneistrahlung sowie bei hiesiger Zimmerkultur gegen Zugluft, also schnelle Temperaturschwankungen, empfindlich zu sein scheinen. Ansonsten scheint eine auch für uns Menschen als angenehm empfundene gleichmäßige "wohlige" Wärme bei nicht zu trockener Luft genau richtig zu sein.

Übrigens, mein Exemplar, längste Triebe ca. 60 cm, hat seither noch nicht geblüht. Ich bin schon gespannt, ob sich demnächst die ersten Knospen zeigen werden...

Gruß
Horst

Benno
Beiträge: 69
Registriert: 26. November 2009, 22:12

Re: Strophocactus wittii

Beitragvon Benno » 13. Oktober 2011, 19:18

Hallo Horst,

danke für die ausführlichen Informationen.
Bin froh, dass die Kultur von Strophocactus wittii doch nicht so heikel
ist. In der Epi-Flora ( Magazin der Epric ) Nr. 5 steht :

" Die Kultur von Strophocactus wittii zählt zu den schwierigsten unter
den Kakteen überhaupt. Die Pflanze läßt sich kaum kultiviéren. "
Das Titelbild enthält eine Zeichnung von S. wittii, im Heft befinden
sich zwei Kurzartikel und auf der Rückseite noch ein Bild der Pflanze.

Falls die Sprossen und letztendlich auch die Blüten sich mal zeigen
sollten, würde ich mich über ein Bild freuen.

Gruß
Benno

Benutzeravatar
turmtobi
Beiträge: 58
Registriert: 21. August 2011, 19:20
Wohnort: Gotha

Re: Strophocactus wittii

Beitragvon turmtobi » 30. Dezember 2011, 18:53

Hallo,ich habe gerade aufmerksam euren interessanten Bericht gelesen.
Wenn mal jemand ein Stück übrig hat oder weis woher ich ein Steckling bekommen kann der möge sich bitte bei mir melden.
Ganz tolle Gattung


Gruß Tobi
"Wenn der Sonne Lieblingserben in der Dürre Durstes sterben,
leben wir,die Sukkulenten,stillvergnügt von unsern Renten."

Gruß Tobi


Zurück zu „Strophocactus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast