Vermehrung von Epi-Hybriden

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3889
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Vermehrung von Epi-Hybriden

Beitragvon CABAC » 28. Januar 2011, 07:44

Hallo zusammen

es gibt ja keinen dummen Fragen, höchsten überflüssige.

Ich will es trotzdem wagen.

Sind eigentlich Vermehrungen (Stecklinge) und Kreuzungen mit Züchtungen z.B. Schlumbergia-Hybriden und die anschließende Weitergabe erlaubt oder nicht ?

Haben z.B. Epicatus Hybriden wie Knebels "Deutschland" oder Schlumbergrera-Hybriden wie "Golden Charm" oder "Thor Alec" ein Gebrauchsmusterschutz?

Herzliche Grüße

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
Argo
Moderator
Beiträge: 186
Registriert: 6. November 2010, 12:03

Re: Vermehrung von Epi-Hybriden

Beitragvon Argo » 28. Januar 2011, 16:36

Soviel ich weiß sind Knebels Pflanzen nicht geschützt, kein Copyright und kein Gebrauchsmusterschutz. Ein niederländischer Züchter hatte das mal für sich geltend gemacht. Er schreibt auch in seinen Auktionen bei Ebäh, dass seine Ableger ohne seine Genehmigung nicht verkauft oder abgegeben werden dürfen. Meines Wissen darf er dieses aber nur auf seine eigenen Züchtungen anwenden, wenn ein Schutz eingetragen ist, das bezweifeln ich aber bei ihm ganz stark. Ich hatte mal bei einer Auktion in per Email angefragt, ob er eine Kopie mir zuschicken könnte. Die Antwort, möchte ich euch nicht antun.....

Soviel ich weiß, ist der Züchter der Thor-Reihe Fa. Thorup Lund aus Dänemark. Ob die einen Gebrauchsmusterschutz haben weiß ich leider nicht. Wenn es die "Gold Charm" ist, heißt der Züchter: Cobia, 1982 wurde sie benannt.

Hoffentlich melden sich noch welche zu diesem Thema, ich finde es ganz interessant.

Gruß Arndt
Bild

Benutzeravatar
Argo
Moderator
Beiträge: 186
Registriert: 6. November 2010, 12:03

Re: Vermehrung von Epi-Hybriden

Beitragvon Argo » 28. Januar 2011, 23:35

Habe dazu noch was im Patentrecht gefunden

(1) Patente werden nicht erteilt für
1.

Pflanzensorten und Tierrassen sowie im Wesentlichen biologische Verfahren zur Züchtung von Pflanzen und Tieren;

http://www.patentrecht.justlaw.de/paten ... a-patG.htm

oder einfacher

http://www.juraforum.de/gesetze/patg/2a
Bild

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3889
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Vermehrung von Epi-Hybriden

Beitragvon CABAC » 29. Januar 2011, 06:15

Hallo zusammen

und Danke Argo für Deine Mühe. Das schafft Klarheit.

Wenn ich das nächste Mal mit meiner Enkelin und bewurzelten Stecklingen von Epi, Schlumbergia und Co. zum Flohmarkt fahre, kann ich den Schergen einen Hinweis zur Wissenstandserweiterung geben.

Das wird zwar den beiden Herrn aus den Niederlanden nicht so gefallen, wenn sie auf den Börsen Vermehrungen von ihren ehemaligen Pflanzen sehen. Aber Klappern gehört zum Handwerk und das erfolgreiche Vermehren von Epis und Co eben auch dazu, wenn man Spaß an diesen Pflanzen haben will.

Na und dann oute ich mich mal;in der neusten Samenliste der DKG befindet sich die Position "gelbe Schlumbergiahybride". Die stammt von mir und ist ein Produkt aus der Bestäubung von Golden Charm und Thor Alec.

Die Katze lässt das Mausen nicht, denn damit (Bestäuben von Mutters Schlumbergiahybriden) fing es mit mir und den Kakteen an...

…in diesem Sinne wünsche ich allen ein schönes sonniges Wochenende

Euer

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast