Neue Petersen Hybride

Benutzeravatar
Hatiorus
Beiträge: 31
Registriert: 23. November 2010, 13:16

Re: Neue Petersen Hybride

Beitragvon Hatiorus » 6. Januar 2012, 17:07

Also mir ist keine Kreuzung zwischen einem Epicactus und Pfeiffera, Lepismium oder Rhipsalis bekannt. Allenfalls eben die hier diskutierte 'Neue Petersen Hybride' oder deren holländische Zwillingsschwester. Aber was da wirklich dran ist, s. o. ?

Mit Cryptocereus, aktueller Name Selenicereus anthonyanus, gibt es allerdings schon ein paar Hybriden. Spontan fallen mir da 'Stauchs Wormatia' oder 'Taskamore' von Helmut Paetzold ein.

Gruß
Horst

Arnhelm
Beiträge: 236
Registriert: 7. Dezember 2011, 22:35

Re: Neue Petersen Hybride

Beitragvon Arnhelm » 7. Januar 2012, 16:03

Ich habe zwei Crypto-Hybriden, soweit ich weiß : Taskamore und Leila Paetz.
Beide haben aber leider noch nie geblüht, aber an den gezackten Trieben kann man die Verwandschaft schon erkennen.

Arnhelm
Beiträge: 236
Registriert: 7. Dezember 2011, 22:35

Re: Neue Petersen Hybride

Beitragvon Arnhelm » 16. Januar 2012, 16:11

Die Bestäubung zwischen NPH und Roman Torch hat dann leider nicht funktioniert....beide Blüten sind verblüht und abgefallen, ohne eine Frucht zu bilden. Naja, es war einen Versuch wert ! :-)

Benutzeravatar
Hatiorus
Beiträge: 31
Registriert: 23. November 2010, 13:16

Re: Neue Petersen Hybride

Beitragvon Hatiorus » 16. Januar 2012, 17:43

Hallo Arnhelm,

danke für die Info. Schade, das wäre bestimmt sehr interessant geworden. Aber ehrlich gesagt, ich hatte dieses Ergebnis befürchtet bzw. fast so erwartet wegen der angezweifelten verwandtschaftlichen Nähe der 'Neue Petersen Hybride' zu den Epikakteen...

Gruß
Horst

Arnhelm
Beiträge: 236
Registriert: 7. Dezember 2011, 22:35

Re: Neue Petersen Hybride

Beitragvon Arnhelm » 16. Januar 2012, 20:51

Hmm, dann sind die beiden Gattungen wohl doch nicht nahe genug verwandt, um sich kreuzen zu lassen. Oder man muß es einfach oft genug versuchen...?
Aber dann hätten das doch bestimmt schon mehrere Züchter mal in Angriff genommen, denn rumexperimentiert wurde bei den Epikakteen ja eigentlich genug.
Eine zweite Knospe kommt an der NPH auf jeden Fall noch nach, und wenn dann auch wieder gleichzeitig ein Epi blüht, werde ich es wieder versuchen !

Arnhelm
Beiträge: 236
Registriert: 7. Dezember 2011, 22:35

Re: Neue Petersen Hybride

Beitragvon Arnhelm » 23. Februar 2012, 21:44

Jetzt ist die nächste Blüte bei der "Neuen Petersen Hybride" aufgegangen....

NPH Feb12.JPG


Gleichzeitig blüht bei mir zur Zeit nur Wedding Bells. Mit der hab ich dann den nächsten Bestäubungsversuch vorgenommen.

WB.jpg


Vielleicht klappt es ja dieses Mal....?!


Zurück zu „Epikakteen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste