Parodia juckeri

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3908
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Parodia juckeri

Beitragvon CABAC » 10. Juni 2014, 05:39

Hallo zusammen,
Parodiasammler können sich freuen, denn es gibt eine neu beschriebene Parodia: Parodia juckeri Diers spec. now, vor kurzem erschienen in der succulenta Nr.3 , Juni 2014, Jahrgang 93.

Parodia_juckeri_HJ442.jpg

Parodia_juckeri_2.jpg


Prof. Dr. Diers beschrieb einen Fund des Schweizers Hansjörg Jucker (HJ 442). Jucker fand 1994 diese Parodia während einer Wanderung in der Prov. Azurduy / Dept Chuquisaca / Bolivien am Rio Huancarani in einer Höhe von ca, 1200 m. Im Habitat ist Parodia juckeri mit Blossfeldia minima, Gymnocalycium pflanzii, Parodia gibbulosides und Weingartia frey-juckeri HJ 441 vergesellschaftet.

Pflanzen und Samen des Aggregates stehen mir seit 2003 zur Verfügung und unter Beobachtung.

Erste von mir im Jahre 2005 durchgeführte Untersuchungen der Samen und am Blütenschnitt zeigten ein auffällige Verwandtschaft zu Parodia procera. Diese Ähnlichkeiten wurden von Prof Dr. Diers in seiner Erstbeschreibung bestätigt.

Parodia juckeri Diers spec. now blüht gelb und orange, sprosst, bildet Polster und wird mit 6- 8 cm DM und 8 -10 cm Höhe nur mittelgroß.

LG

CABAC

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 914
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Parodia juckeri

Beitragvon P.occulta » 12. Juni 2014, 10:16

Hallo zusammen,Hallo Herbert

toller Bericht,schöne Bilder und eine interessante Parodia.
Das die Parodia juckeri verwandt ist mit Parodia procera hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht.
Wenn die Parodia juckeri verwandt ist mit P. procera dann müsste sich diese Parodia juckeri gut aussäen lassen.
Lässt sich die Parodia auch durch ein Spross vermehren,so wie bei der Parodia HS 162 zum Beispiel?

Viele Grüße und vielen Dank für die Vorstellung der Parodia juckeri.
Von dieser Parodia werden wir noch öfters was hören.

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3908
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Parodia juckeri

Beitragvon CABAC » 13. Juni 2014, 05:31

Hallo Torsten,

ich glaube nicht, dass man von Parodia juckeri HJ 442 viel hören oder sehen wird.

Denn dazu müsste das Interesse der Sammler vorhanden sein, es müsste mehr Gärtner und Sammler geben, die diese Parodia vermehren. Die Juckerfunde sind zwar sehr wichtig für Interessenten die sich mit Lobivia, Parodia, Weingartia und Sulcorebutia beschäftigen, haben aber bei weitem nicht diesen Sensationswert wie seinerzeit Digitostigma caput-medusae oder kürzlich Aztekium valdezianus.

Prof. Dr. Diers hat zwar Parodia juckeri HJ 442 in seiner aktuellen Liste, aber sonst ist diese neue Parodia kaum bekannt. So weit wie mir bekannt ist, hat Jucker ein paar Samen oder Sämlinge außer an Diers nur an drei oder vier Interessenten abgegeben.

Diese neue Parodia ist nicht nur schön und interessant, sie ist auch wichtig. Denn sie deckt eine Lücke zwischen zwei Sippen ab und komplettiert damit die Vorkommen der Gattung Parodia. Das was sich für die Gattung Parodia aussagen lässt, trifft in gleichem Maße auch für Aylostera, Lobivia, Weingartia und Sulcorebutia zu. Sammler dieser Kakteengattungen dürfen sich auf eine Reihe toller neuer Arten freuen.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!


Zurück zu „Parodia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast