Parodia mutabilis ( Parodia aureispina ssp. mutabilis)

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 914
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Parodia mutabilis ( Parodia aureispina ssp. mutabilis)

Beitragvon P.occulta » 13. April 2012, 20:29

Hallo zusammen,

Die Anfang 1930 von Backeberg entdeckte Parodia mutabilis kommt aus Nord- Argentinien, Provinz Salta.

mutabilis= veränderlich

Die Veränderliche wie Backeberg sie nannte, trägt ihren Namen zu Recht.
Die Farbe der Dornen und Blüten sind stark voneinander abweichend.
Man findet die Parodia mutabilis noch reichlich in Sammlungen.
Die Parodia aureispina ist sehr eng mit der Parodia mutabilis verwandt, oder sogar ein Synonyme?
Parodia aureispina ssp. mutabilis.

Bemerkung von Weskamp:
Die Parodia mutabilis hat wesentlich größere Blüte.

Viele Grüße

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Arnhelm
Beiträge: 236
Registriert: 7. Dezember 2011, 22:35

Re: Parodia mutabilis ( Parodia aureispina ssp. mutabilis)

Beitragvon Arnhelm » 13. April 2012, 22:30

Ist das hier denn eventuell auch eine Parodia mutabilis ? Das war mal ein Mitbringsel aus einer Mix-Kiste und hat bei mir jetzt erstmal diesen vorläufigen Namen bekommen, bis mich jemand eines Besseren belehrt.

Parodia.jpg

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 914
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Parodia mutabilis ( Parodia aureispina ssp. mutabilis)

Beitragvon P.occulta » 14. April 2012, 07:09

Hallo zusammen,

Die Parodia wird auch manchmal unter den Name Parodia scopaoides angeboten.
Wie und warum der Name zu stande kam, das ist ein verdienst von F.H. Brandt.

mutabilis= veränderlich, Brandt hat natürlich darauß gleich eine var. gemacht.
Was großer Schwachsinn ist.

Viele Grüße

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3898
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Parodia mutabilis ( Parodia aureispina ssp. mutabilis)

Beitragvon CABAC » 14. April 2012, 09:05

Hallo zusammen,

Torsten, ich will gleich mal zum Paderborner Ostfriedhof fahren und nach schauen, ob sich Fred in seinem Grab nicht wieder heftig bewegt hat.
Aber ich glaube, daß der gute Fred H. Brandt auf seiner Wolke 7 ganz ruhig die ständig wiederkehrende Kritik erträgt. Denn es wird immer noch über ihn gesprochen. Und damit ist er dann mit seinem ehemaligen Widersacher Walter Weskamp in bester Gesellschaft. Denn auch der ebenso gute Walter ist durch die Machenschaften seiner ehemaligen Jünger ins Gerede gekommen. Sie schlachten sogenannte heilige Kühe in einer Fließbandgeschwindigkeit die Betriebsleiter deutscher Schlachthöfe neidisch machen. Als daß im Jahre 2 nach Weskamps Tod ein Kenner auf einen kapitalen Fehler von Weskamps hinwies, drohten ihm viermaliges Kielhohlen, 24-Stündiger Schwedentrunk und der Verlust der Umgangsgenehmigung mit der Gattung. Nicht ohne Folgen, denn der Mann wendete sich fortan der Gattung Sulcorebutia zu.

Ob nun die gezeigten Parodien zu P. aureispina oder zu P. aureispina subsp mutabilis ist von der Herkunft. Im Habitus kaum nur die Färbung des Mitteldorns unterscheiden dürften die Pflanzen aus dem Baumarkt ihr Dasein den Massenproduktionsstätten Chinas zuverdanken haben und dürfte dann P. aureispina subsp mutabilis sein. Trägt das Pflanzenschild im Parodientopf möglicher auch noch ein fast verblichenes WR 707b dürfte es sich um P. aureispina handeln. Denn beide Parodien kommen an den Gestaden des Rio Mojotoro in der Nähe Saltas vor und die jeweiligen Wuchsorte liegen nicht weit voneinander. Die Namen sind wohl nur dadurch entstanden, daß sowohl Backeberg, Bloosfeld als auch Weskamp weder über gute -digitale- Karten, noch über einen PC und demzufolge auch nicht über Google verfügten.

Schöne Wochenende und herzliche Grüße

CABAC

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 914
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Parodia mutabilis ( Parodia aureispina ssp. mutabilis)

Beitragvon P.occulta » 14. April 2012, 10:43

Hallo zusammen, Hallo Herbert,

Ja die Parodia aureispina WR 707b, ob man diese Parodia noch in einigen Sammlungen findet?
Es gibt ja jemanden der 1995 am Standort von der Parodia aureispina WR 707b war und die Standortbestimmung noch genauer angab.
Also wenn jemand die Parodia KB 21 hat, hat ganz klar eine Parodia aureispina.
Klaus Beckert hat schöne und interessante Parodien gefunden.

Viele Grüße

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3898
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Parodia mutabilis ( Parodia aureispina ssp. mutabilis)

Beitragvon CABAC » 14. April 2012, 11:21

... habe noch etwas vergessen:

Torsten, Deine Bilder sind schon toll.

Beste Werbung für die Gattung und nicht minder beste Werbung für eine Pflanze, die im allgemeinen nur als Anfängerpflanze aus dem Baumarkt verkannt wird. Wer diese Parodia in dieser Bildqualität sieht, möchte sie unbedingt in der Sammlung haben.

Ich bekam WR 707 als Samen von Weskamp und habe sie 1991 erfolgreich ausgesät.

Schönes Wochenende

CABAC

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3898
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Parodia mutabilis ( Parodia aureispina ssp. mutabilis)

Beitragvon CABAC » 5. Juni 2016, 06:17

IMG_0068.JPG
Parodia aureispina

Stimmt, diese Form (Nachzucht einer Samenaufsammlung aus dem Habitat meines niederländischen Parodienfreundes Louk Kok) ist in der gesamten Morphologie schon sehr hell.

CABAC

...der
frühe Vogel kann mich mal !
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!


Zurück zu „Parodia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast