Seite 36 von 36

Re: Viva la Parodia

Verfasst: 19. August 2017, 08:19
von CABAC
Hallo zusammen,

wer die ersten Seiten von Band 1 "Die Gattung Parodia" aufmerksam liest, wird feststellen, dass kein einziges der 108 Fotos von Autor selbst stammt.

Wie mir Walter Weskamp bei einem meiner zahlreichen Besuchen mal erzählte, sah er sich eher als ziemlich unbegabten und unglücklichen Fotografen. Ihm waren die Zusammenhänge zwischen Blende, Belichtungszeit, Goldener Schnitt und Lichtverhältnisse gänzlich unbekannt.

Trotzdem sah er ein, dass gute Fotos für das, was er mit seinen Parodien vor hatte, zwingend notwendig waren. So hat dann anfangs sein Frau Erika für seine Artikel und die Bücher fotografiert und bis zum Ende dann nur noch Arno Babo.
arno-babo.jpg


Wer war Arno Babo? Nun auch zu und über diesem Mann kann ich viel berichten. Völlig abgesehen, davon dass er ca. 8 Jahre meine Stellvertreter bei der Leitung der Kieler OG war, verbanden Arno Babo und mich viele Interessen und eine enge Freundschaft. Er brachte mir eigentlich das Fotografieren von Kakteen bei und half mir bei der Ausstattung meiner 1. richtigen Fotoausrüstung.

Beide haben wir jahrelang mit Minolta SRT 101 b den dazu gehörigen MD Rokkoren und den Umkehrfilmen von Kodakchrome fotografiert.

Babos Fotos erkennt man übrigens an bestimmten Steinen mit denen er die Töpfe der Parodien verdeckte.
Parodia_gibbulosa-FR_736.jpg
Parodia gibbulosa FR736
Parodia_glichrocarpa-DH-143.jpg
Parodia glichrocarpa
Parodia_ommutans-kk_1192.jpg
Parodia commutans KK1192
Parodia_tuberculosicostata-var.-amblayana.jpg
Parodia tuberculosicostata var amblayensis
Parodia-spec.nov_DH109.jpg
Parodia microsperma DH 109
parodia_sotomayorensis_FR734.JPG
Parodia sotomayorensis FR 734


Alle Fotos stammen aus dem Nachlass Arno Babos. Arno verstarb 2004 und seine Witwe hat mir einen großen Teil seiner Fotos und der Literatur hinterlassen.

Mach(t) es gut

CABAC

Re: Viva la Parodia

Verfasst: 21. August 2017, 07:19
von P.occulta
Hallo zusammen,Hallo Herbert

sehr schön deine Beiträge und den Einblick über Weskamp und Co.
Wer sich intensiv mit der Gattung Parodia beschäftigt wird schnell merken das man immer
wieder auf die Namen stößt die du (Herbert) erwähnst.
Das Band 1 von Weskamp ist ein absolutes muss für Parodiafreunden,kann mich noch erinnern wie sehr ich dieses Werk
Band 1 von Weskamp gesucht habe.
Die Bilder von Arno Babo sind mir auch sofort aufgefallen.
Ich bin ja damals auf die Internetseite der Ortsgruppe Kiel gestoßen denn auch da gibt es sehr interessante Parodiabilder.

Viele Grüße

Torsten

Re: Viva la Parodia

Verfasst: 22. August 2017, 09:08
von CABAC
Hallo Torsten und hallo zusammen,

auch wenn man -außer deiner Wortmeldung - hier nicht mitbekommt, wie gut meine Beiträge zu und über Walter Weskamp draußen ankommen, sehe ich darin mal wieder eine gute Möglichkeit etwas über diese Gattung zu berichten.

Dadurch, dass ich jeweils Teile des Nachlasses sowohl von Babo als auch von Weskamp überlassen bekommen habe, sehe ich auch eine gewisse Verpflichtung.

Walter Weskamp kannte ich auch privat. Einladungen zu privaten Feiern wie rund Geburtstage oder seine Goldene Hochzeit oder regelmäßige Skatabende -bei denen ich nie gegen Walter gewonnen habe- waren selbstverständlich.

Als ich mich dann mal zu intensiv mit Turbinicarpen beschäftigt hatte, sage er mir auf seine direkte norddeutsche Art, dass ihm das nicht gefällt, er sehe mich da schon eher als sein Nachfolger in Sachen Parodia. Die Fähigkeiten hätte ich und ich muss wohl damals den ungläubigsten Gesichtsausdruck meines Lebens gemacht haben.


Parodia_spec_nov.jpg
Parodia spec. nov. Foto : Arno Babo


Was mich in Zusammenhang dieser Serie doch sehr erstaunt, ist die Tatsache das sich die über 30 Jahre alten Kodachrome- 25- Dias
sehr gut und ohne nennenswerte Verluste bzw. verhältnismäßig wenig Nachbereitung digitalisieren lassen.

Mach(t) es gut

CABAC

Re: Viva la Parodia

Verfasst: 30. August 2017, 06:07
von CABAC
Hallo zusammen,

also "Draußen" kommt meine Geschichte zu und über Walter Weskamp und seinem Fotografen Arno Babo gut an.

Habe wohl ungezählte Male Babo beim Fotografieren zugeschaut. Zugegeben manchmal etwas neidisch. Während er seine Nahaufnahmen vom Berlebacheschenholzstativ samt Balgengerät und Macroobjektiv machen konnte, probierte ich es mit einem Billigstativ und Gehäuse samt 50 mm Normalobjektiv mit zwischen gesetztem Konverter.


parodia-aureispina.jpg
Parodia aureispina
parodia-horrida.jpg
Parodia horrida
parodia-lohaniana.jpg
Parodia lohanina
Parodia-pluricentralis-B-79.jpg
Parodia pluricentralis B 79
parodia-spec.nov.B-177.jpg
Parodia microsperma B 177
parodia-tredecincostata.jpg
Parodia tredecicostata

Alle Fotos Arno Babo

Mach(t) es gut

CABAC

Re: Viva la Parodia

Verfasst: 4. September 2017, 07:16
von P.occulta
Hallo zusammen,Hallo Herbert

sehr schöne Berichte und Bilder von Arno Babo.
Fotos sagen oft mehr als Worte.
Ein hoch auf die Parodien, Viva la Parodia ;-).

Viele Grüße

Torsten

Re: Viva la Parodia

Verfasst: 4. September 2017, 07:19
von P.occulta
.

Re: Viva la Parodia

Verfasst: 5. September 2017, 05:08
von CABAC
Hallo Torsten,

danke für deine "Flut" an schönen Bilder.

Wie einfach doch heutzutage Fotografieren und das Zeigen von Bildern geworden ist.

Kann mich noch gut daran erinnern, dass wir uns damals sehr genau überlegt habe, was wir fotografieren wollten. Mussten ja sparsam mit dem Filmmaterial umgehen. Ja und bis wir bei den Umkehrfilmen endlich das Ergebnis betrachten konnten, vergingen mitunter Wochen.

Mach(t) es gut

CABAC

Re: Viva la Parodia

Verfasst: 18. Juni 2018, 07:23
von P.occulta
Hallo zusammen,

endlich hat eine meiner Favoriten unter den Parodien geblüht.
Eine Parodia schwebsiana (var. applanata).
Leider werden ab und zu Parodien als schwebsiana angegeben die gar keine sind.
Finde es schade das man solche schöne Parodien so selten sieht.

Viele Grüße

Torsten

Re: Viva la Parodia

Verfasst: 18. Juni 2018, 07:40
von CABAC
Hallo Torsten ,

danke für Deinen Beitrag.

Also auf den ersten Blick habe ich fiel es mir schwer, Deine Parodia als P. schwebsiana var. applanata zu erkennen. Es kommt immer auf die Quelle an, aus der man heutzutage diese Parodia bezieht.

Nachzuchten von Aufsammlungen aus der jüngeren Vergangenheit sind eher unwahrscheinlich. Wer weiß in der wievielten Generation diese Parodia nachgezüchtet wurde.

P. schwebsiana war eine der ersten Parodien die Backeberg 1935 beschrieben hatte.

Mach(t) es gut

CABAC

Re: Viva la Parodia

Verfasst: 10. Juli 2018, 06:44
von Jiri Kolarik
Hallo...

nun, Parodia ist in meiner Sammlung ganz selten...so habe ich eigentlich nur 3 Arten...und diese ist von Herbert via Michael K., die ich vor einem Jahr bekommen konnte...

Parodia slabana HTH 106

DSC_1140a.jpg

Re: Viva la Parodia

Verfasst: 10. Juli 2018, 13:32
von CABAC
Hallo zusammen,

stimmt, wer Jiris Sammlung kennt, wird lange suchen müssen, bis er Parodien gefunden hat. Gibt tatsächlich nicht viele.
Aber die, die in seine Sammlung gefunden haben, müssen schon etwas Besonderes sein.

Wie eben die schwierig kultivierbaren Parodia slabana.

Danke fürs Zeigen!

Mach(t) es gut

CABAC