Viva la Parodia

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3917
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Viva la Parodia

Beitragvon CABAC » 19. Juli 2017, 17:11

Tja Bernhardt,

erst mal Danke für deinen Beitrag und das intensive leuchtende Rot von Baldianumblüten fand ich auch immer sehr schön.

Es kann aber längst nicht mit blauroten Schillern der vorgenannten Parodiablüten mithalten.


Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3917
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Viva la Parodia

Beitragvon CABAC » 28. Juli 2017, 06:17

Hallo zusammen,

mit roten Parodienblüten, deren intensive Farbe sich weder naturgetreu fotografieren lasse, noch drucktechnisch wiedergeben lassen, geht es heute weiter:
IMG_0805.JPG
Parodia hummeliana

IMG_0793.JPG
Parodia hummeliana


Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
Robby
Beiträge: 233
Registriert: 23. November 2008, 11:32
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Viva la Parodia

Beitragvon Robby » 28. Juli 2017, 16:25

Wird Zeit, mal wieder etwas gelb zu präsentieren...

Eine Parodia crucigera, welche seit 27 Jahren in meiner Sammlung steht. Mit dem Namen kann ich definitiv nichts anfangen - aber als Herkunft war vom Verkäufer damals ein D.Andre vermerkt. Kennt jemand diese Pflanzen?
4246-1584-2017-07-0.jpg


LG Robby

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3917
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Viva la Parodia

Beitragvon CABAC » 28. Juli 2017, 17:44

...Robby ich auch nicht!

In meiner riesigen Datenbank (Brandt, Brickwood, IPK, Louk Kok, Weskamp usw) für die Gattung gibt es nicht einen Hinweis auf diese Art oder Benennung.

Deine Pflanze hat für mich sehr viel Notokaktus.

Tja und gelbe Parodienblüten gibt es in meiner Sammlung zurzeit sehr viele. Und so ein richtig schönes sattes Gelb zeigt Parodia weberiana:


Parodia_weberiana_2.2.jpg
Parodia_weberiana_1.1.jpg
Parodia_weberiana_2.jpg

Parodia_weberiana_1.jpg


Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3917
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Viva la Parodia

Beitragvon CABAC » 29. Juli 2017, 08:21

Hallo zusammen,

immer noch etwas Besonderes im Reich der Parodien sind die Gibbulosas:

Par_gib_HJ1179.jpg
Par_gib_HJ1179_2.jpg


Davon sind mittlerer Weile sämtlichen alte Fundorte mehrfach bestätig worden. Und es gibt durch die Entdeckung von neuen Fundorten Erkenntnisse über diese Art.

Würde Brandt - ist übrigens auch vor 20 Jahren verstorben- noch leben, würde ich ihm Parodia gibbulosa HJ1179 zeigen, ihn einen Betrüger nennen und ihm seine Umkombinationen von Ritters Parodia gibbulosa FR 736 um die Ohren schlagen.

Ja und wie schaffe ich am besten den Übergang zu den rotblütigen Parodien ?

Na da bietet sich die unbeschriebene Parodia microsperma HTH 109 von Amblayo an.

Parodia_-HTH_409_2.jpg
Parodia_-HTH_409.jpg


Und die ebenfalls noch unbeschriebene Parodia samaensis HTH 039 erfreut mich schon seit 18 Jahren mit ihren hellroten Blüten:
Parodia_spec.nov_samaensis_HTH-039.jpg



Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3917
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Viva la Parodia

Beitragvon CABAC » 31. Juli 2017, 09:41

...nun ist Parodia microsperma HTH 409 voll auf geblüht:

Parodia_spec_HTH409_1.jpg
Parodia_spec_HTH409_12.jpg


Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3917
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Viva la Parodia

Beitragvon CABAC » 1. August 2017, 05:40

Hallo zusammen,

mit gelben Parodienblüten geht es heute weiter:

Parodia_sanjuanensis.jpg
Parodia sanjuanensis
Parodia_sanjuanensis2jpg.jpg
Parodia sanjuanensis


Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3917
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Viva la Parodia

Beitragvon CABAC » 4. August 2017, 11:48

Hallo zusammen,

mit Parodia spanisa
Parodia_spanisa.jpg
Parodia spanisa


geht es heute weiter.

Parodia spanisa "die Seltene" wurde nach einem Fund von Lau durch Brandt beschrieben. Der Typusort soll südöstlich von dem Städtchen Amaicha del Valle liegen. Vielleicht sogar hier :
Dique_los_zasos.jpg
Dique_los_zasos_1.jpg

am Dique Los Zazos.

Nach nun mehr drei Aufenthalten in dieser Region kann ich zumindest behaupten, dass dort, trotz massiver Ausbreitung des Weinanbaus und zunehmender Besiedelung, an vielen Stellen Kakteen vorkommen und immer diese sehr klein bleibende Parodia anzutreffen ist.

Sie ist also nicht selten, wie Brandt in seiner Unkenntnis meinte. Brandt hätte sich und allen die wegen ihm an den Parodien gezweifelt haben, einen großen Gefallen erwiesen, wenn er bei seinen Schmetterlingen aus Lappland geblieben wäre.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3917
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Viva la Parodia

Beitragvon CABAC » 7. August 2017, 19:51

Hallo zusammen,

die gelbblühenden "Hochlandparodien aus dem Übergangsgebiet" unterscheiden sich nicht nur im Habitat durch ungewöhnlichen Eigenschaften, sondern auch dadurch, dass alle in meiner Kultur befindlichen Fundnummern ihre Hauptblütezeit in den Monaten Juli und August haben:
P_juckeri_v_australis.jpg
Parodia juckeri var. australis HJ 450

P_juckeri_v_australis2.jpg
Parodia juckeri var. australis HJ 450

P_juckeri_v_australis3.jpg
Parodia juckeri var. australis HJ 450


Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3917
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Viva la Parodia

Beitragvon CABAC » 13. August 2017, 18:39

Hallo zusammen

vor 30 Jahren brachte dieser Mann

Walter_Weskamp_1_M10.jpg
Walter Weskamp


Band 1 seines dreibändigen Werkes "Die Gattung Parodia" heraus.

IMG_9407.JPG


Vor fast genau 20 Jahren verstarb Walter Weskamp 86jährig. Ein guter Grund sich an diesen Mann und sein Wirken zu erinnern.

sammlung_weskamp_1975.jpg
Sammlung Weskamp 1975
sammlung_weskamp_1975_1.jpg
Sammlung Weskamp 1975
sammlung_weskamp_1975_2.jpg
Sammlung Weskamp 1975


Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 914
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Viva la Parodia

Beitragvon P.occulta » 14. August 2017, 09:58

Hallo zusammen,Hallo Herbert

muss hier jetzt mal was schreiben,denn ich kenne keinen der die Parodien so hochhält und sich
so um die Gattung Parodia kümmert wie unser Herbert.
Ich kann mich noch erinnern als ich teilweise am verzweifeln war was die Gattung Parodia betrifft, bis ich damals Herbert kennengelernt habe.
Bin auch der Meinung und davon überzeugt das ohne Herbert die Gattung Parodia in der Kakteenwelt leider nicht das ansehen hätte was sie teilweise noch haben.
Wenn man mal bedenkt das die Gattung Parodia mal eine der beliebtesten Gattung war .
In der Parodia-Welt wurde vieles kaputt gemacht und dazu zählt eindeutig die Eingliederung der Notokakteen.
Für mich immer noch das größte Vergehen in der Kakteenwelt, lachhaft wenn es nicht so traurig wäre.

Herbert,du hast hier das dreibändige Werk von Weskamp gezeigt, ich würde mir wünschen von dir auch mal ein Parodia-Buch in
den Händen zuhalten. Ich weiß dass das für dich kein Problem wäre und auch noch neue Kenntnisse dazu kommen würden,dazu kommt
noch deine Erfahrungen an den Standorten die Weskamp leider nicht hatte.
Als Herbert wenn nicht von dir von wem sonst?

Herbert mach weiter so mit den Parodien,einfach nur klasse wie du dich um die Gattung kümmerst und was du alles machst.
Denn das ist nicht selbstverständlich.

Viele Grüße

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3917
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Viva la Parodia

Beitragvon CABAC » 15. August 2017, 14:20

Hallo Torsten,

danke für das sicherlich viel zu dicke Lob.

Ja es stimmt, ich kümmere mich um Parodien, wie ein paar andere, sicherlich nicht schlechter motivierte Sammler dieser Gattung.

Nur ich mache es öffentlich -wie hier im Forum oder durch Vorträge bzw. durch eine Reihe von Artikeln - und nicht wie die Mitglieder der IPK nur für eine Handvoll von Interessenten.

Das es schon ein Buch mit mir als Autor gibt, dürfte dir bekannt sein, du hast ja fleißig für mich fotografiert und so mit deinen Bildern u.a. dafür gesorgt, dass die SP Parodia der DKG zum Erfolg wurde. Denn die SP ist schon lange ausverkauft.

Es gibt kaum einen Monat, in dem mich Anfragen nach der "Wunderbaren Welt der Parodien" erreichen. Leider muss ich alle Anfragen negativ beantworten und nur selten konnte ich vermitteln.

Ich kann deshalb nur hoffen, dass die Verantwortlichen der DKG ziemlich zeitnah über einen Nachdruck von dieser SP und den ebenfalls sehr erfolgreichen und deshalb auch nicht mehr verfügbaren Sonderpublikationen nachdenkt. Neue und alte Mitglieder werden diese sehr notwendige
Maßnahme sicherlich begrüßen

Die Erfahrung mit diesem Buch war für mich so positiv, dass ich mir gut vorstellen könnte, noch mal so ein Projekt anzupacken. Größte Hürde daran ist zurzeit die finanzielle Seite. Denn wie Weskamp müsste ich das Buch im Selbstverlag herausbringen.

Aber der bekam im Vorfeld sehr große Unterstützung durch seinen Sohn (Wissenschaftler am Weltwirtschaftsinstitut) und Schwiegertochter(Bankerin)so brauchte er sich über die Finanzierung des Drucks und des Bindens keine große Sorgen machen. So weit wie ich mich erinnern kann, hatte Weskamp schon nach 5 Wochen so viele Bücher von Band 1 verkauft, dass er seine Unkosten raus hatte. Reich ist er durch den Verkauf des 1 .Bandes nicht geworden. Seine weitsichtige Frau Erika sorgte dafür, dass die Einkünfte für Band 2 und 3 verwendet wurden. Band 2 erschien 1992. Weskamp hat übrigens das Erscheinen von dem 3. Band im Herbst 1997 nicht mehr erlebt. Beide Bände ließen sich übrigen nicht mehr so gut verkaufen.
Band 1 von "Die Gattung Parodia" hat auch heute eine große Aktualität. Leider ist ein Nachdruck unmöglich, denn Weskamp lies ein Jahr nach dem Erscheinen die Druckstöcke vernichten.

Weskamp pflegte sehr viele Kontakte mit Fachleuten im In- und Ausland. Das spiegelt sich in dem Briefwechsel wieder den ich von Erika Weskamp bekam. Fachleute wie Backeberg, Fechser, Knize, Rausch, Ritter, Lau, Till, aber auch normale Sammler wie die Mitglieder der Arbeitsgruppe Parodia "IPK",
_Walter-Weskamp_0001.jpg
Weskamp, Lindner und Babo
_Walter-Weskamp_0002.jpg
Käsinger, Weskamp und Lindner


außerdem Matts Winberg, Heinz Swoboda oder Brigitte und Jörg Piltz gehörten zu den Personen mit denen er enge wie intensive Kontakte pflegte.
Nicht unerwähnt bleiben soll ,dass Weskamp auch sehr enge Kontakte zu Kakteensammler in der damaligen DDR pflegt. Allen voran Klaus Wagner aus Dresden. Sowie Georg Methee, Kurt Klimpt, Richard & Dieter Matthes oder auch Achim Treuheit, dessen 6x6 Diavorträge bei der OG Kiel immer für einen überfüllten Gruppenraum sorgten.

Einer der wichtigsten Personen war zwangsläufig der in Cafayate ( argentinischen Provinz ) lebende deutsche Kellermeister Dietrich Herzog.
Dietrich_Herzog_2.jpg
Dietrich Herzog mit Besuch aus Deutschland

Sammlung_Herzog_01.jpg
Sammlung D. Herzog

Sammlung_Herzog_02.jpg
Sammlung D. Herzog


Herzog ( DH) versorgte Weskamp mit den Ergebnissen seiner Feldforschungsreisen. Hieraus resultierten dann eine Reihe von Weskamps Neubeschreibungen.


Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!


Zurück zu „Parodia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast