Parodia chrysacanthion

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Parodia chrysacanthion

Beitragvon CABAC » 20. März 2011, 08:58

Hallo zusammen,

Parodia chrysacanthion ist die erste ihrer Gattung,die uns im Jahr mit ihren Blüten erfreut.

Manche sehen in Parodia chrysacanthion eine Anfängerpflanze. Nicht ganz unberechtig, denn sie ist in der Tat recht unkompliziert in ihren Kulturansprüchen und Pflege. Viel Licht und sehr viel frische Luft, dann klappt es auch mit den Blüten und der Aufzucht. Und noch eines macht sie so bliebt:sie bleibt auch im Alter immer schön kompakt und wird nicht zur Säule wie ihre anderen argentinischen Schwestern.

Par_chrysaM8.jpg


proto&chrysa_A.jpg


vom Standort an der Routa 9 bei Volcan in der Provinz Jujuy
parodia-chrysacanthion.jpg


...bis nachher mal


CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 419
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

Re: Parodia chrysacanthion

Beitragvon WoBo » 20. März 2011, 23:53

Hallo CABAC,

auch bei mir am Fenster ist normaler Weise Par.chrysacanthion die erste mit ihren Blüten. Dieses Jahr dauert's wohl noch ca. 2 Wochen, aber im Moment sieht's so aus, als wenn Par.saint-pieana als erste über die Ziellinie gehen würde. Ist, glaube ich, halbwegs nahe Verwandtschaft von Par.chrysacanthion, oder?

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Parodia chrysacanthion

Beitragvon CABAC » 21. März 2011, 06:22

Hallo WoBo,
eine Verwandschaft könnte möglich sein. Um das zubeurteilen müsste ich einen Vergleich der Samen machen. Habe aber keine P.saint-pieana mehr, die sind als Zuchtpartner in eine Gärtnerei in Deiner Nähe gewandert. In der Litheratur (Weskamp) wird die Herkunft von P.saint-pieana die Provinz Jujuy angegeben.

Will da keine gibbulosoidesähnliche Diskussion anstoßen, aber die Herkunft scheint eine recht abenteuerliche Geschichte zu sein. Ob sie jemals wieder gefunden wurde, entzieht sich meiner Kenntnis. Aber scheinbar war es damals erlaubt, sich einfach bis dato unbekannte Pflanzen zu greifen und diese ohne genauere Kenntnisse über die Herkunft zu beschreiben. Man brauchte ja noch nicht ein mal eine Typaufsammlung.

Da halte ich mich dann lieber an Fakten in der Natur und Parodia chrysacanthion ist da sehr real. Wer sie so wie ich ( und viele andere) am Standort bei Volcan erlebt hat, wird sie nicht vergessen und keinesfalls als Anfängerpflanze sehen.

Parodien in der Sammlung sind schon schön und interessant, aber am Standort sind sie noch viel eindrucksvoller ...

...in diesem Sinne bis nachher mal

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 914
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Parodia chrysacanthion

Beitragvon P.occulta » 21. März 2011, 10:46

Hallo zusammen,

Die nächste Verwandte der Parodia chrysacanthion ist die Parodia saint-piena,die am gleichen Fluss,allerdings weiter nördlich bei Valle Grande vorkommt.Beide blühen sehr früh,in meiner Sammlung zählen beide nicht zu den ersten die blühen.Seit zwei Jahren blüht in meiner Sammlung die Parodia krahnii zuerst.

Viele Grüße

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 914
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Parodia chrysacanthion

Beitragvon P.occulta » 11. April 2011, 07:00

Hallo zusammen,

Dieses Jahr ist meine Parodia chrysacanthion doch die erste Parodia die blüht.
Auch einige andere Parodien wie zum Beispiel, P.sanguiniflora,P.subterranea haben schon Knospen angesetzt,was sehr früh ist.
Die erste Parodia subterranea mit Blüte haben wir ja hier im Forum schon gesehen,kommt mal wieder aus Paderborn :)

Viele Grüße

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Parodia chrysacanthion

Beitragvon CABAC » 11. April 2011, 07:23

Hallo zusammen,
hallo Torsten

ist doch meine Rede seit '48: diese Parodia ist schon was ganz Tolles. Und Mutter Natur hat sich da was ganz Tolles einfallen lassen, anderes Aussehen wie P.tilcarensis oder P.schuetziana und auch noch eine andere Samengruppe.

Sehen wir uns am Wochenende in Wiesbaden? Diese Frage ist natürlich nicht nur an Torsten gerichtet...

...in diesem Sinne bis nachher mal

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 914
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Parodia chrysacanthion

Beitragvon P.occulta » 11. April 2011, 08:38

Hallo zusammen,Hallo Herbert

Ja die Parodia chrysacanthion ist eine sehr schöne Parodia,in meiner Sammlung habe ich bewusst nur eine P.chrysacanthion,da ich mich auf andere Parodien spezialisieren will (subterranea Komplex,horrida und Co.)

Werde in Wiesbaden anwesend sein,freu mich schon.

Viele Grüße

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 914
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Parodia chrysacanthion

Beitragvon P.occulta » 12. März 2012, 17:11

Hallo zusammen,

Die Parodia chrysacanthion fällt in meiner Sammlung durch ihre goldgelber Bedornung richtig auf.
Der Name chrysacanthion kommt aus den griechischen, chrysacanthion= goldgelbstachelig.
Die Parodia chrysacanthion wird sehr oft angeboten, ich finde das es große Unterschiede gibt, was das Aussehen betrifft.
Meine P. chrysacanthion hole ich immer zu erst aus der Winterruhe, immer im März, also dauert es nicht mehr lange bis ich diese schöne Parodia in Blüte sehe.

Viele Grüße

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Benutzeravatar
Kurt
Beiträge: 1030
Registriert: 24. November 2008, 17:42
Wohnort: bei Köln

Re: Parodia chrysacanthion

Beitragvon Kurt » 12. März 2012, 18:06

Hallo Torsten,

klasse Bilder machst Du! Das letzte sieht fast aus wie ein verfrühtes Osternest.
Grüsse Kurt

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 914
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Parodia chrysacanthion

Beitragvon P.occulta » 1. April 2012, 18:10

Hallo zusammen,

pünktlich zum 1. April blüht meine Parodia chrysacanthion.

Viele Grüße

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Benutzeravatar
Kurt
Beiträge: 1030
Registriert: 24. November 2008, 17:42
Wohnort: bei Köln

Re: Parodia chrysacanthion

Beitragvon Kurt » 1. April 2012, 18:37

Hallo Torsten,

jetzt blüht das Osternest, einfach Spitze!
Grüsse Kurt

Fabian
Beiträge: 21
Registriert: 23. April 2011, 11:57
Wohnort: Winneden, bei Stuttgart

Re: Parodia chrysacanthion

Beitragvon Fabian » 1. April 2012, 20:30

Wunderschöne Bilder. Da bekommt man Freude aufs Jahr 2012 :P

Auch bei mir ist diese Parodia dieses Jahr die erste, die nach den ersten sparsamen Wassergaben letze Woche nun ihre Knospen zeigt.

Hoffentlich machen Ihr die 2-3°C heute Nacht nichts aus, hab sie nämlich draussen gelassen, nachdem wir hier im Stuttgarter Raum tagsüber immer noch herrlichen Sonnenschein haben. Parodien mögen es im Winter nicht so kalt oder?

Fabian
Dateianhänge
DSC_4144.jpg


Zurück zu „Parodia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast