Parodia gibbulosa oder Parodia gibbulosoides ?

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 914
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Parodia gibbulosa oder Parodia gibbulosoides ?

Beitragvon P.occulta » 3. März 2011, 19:04

Hallo zusammen,

Da einige Entdecker schon hinreichend geehrt wurden,wäre ich für Parodia herbertii.

Viele Grüße

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Parodia gibbulosa oder Parodia gibbulosoides ?

Beitragvon CABAC » 3. März 2011, 19:47

Hallo zusammen und hallo Torsten,

so, es hat sich scheinbar noch nicht weit genug rumgesprochen, der hanseatische Anteil meines Wesen und meiner Seele verbietet es, Orden und Ehrenzeichen anzunehmen. Somit ist natürlich unmöglich, dass irgendetwas nach mir benannt wird und schon gar keine Parodia.
Trotzdem danke, dass Du an mich gedacht hast, Torsten...

... in diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Abend

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
guiterrezii
Beiträge: 316
Registriert: 28. Dezember 2008, 20:23
Wohnort: Fredenbeck-Wedel
Kontaktdaten:

Re: Parodia gibbulosa oder Parodia gibbulosoides ?

Beitragvon guiterrezii » 3. März 2011, 20:49

8-) Moin Herbert,

ein Hamburger? Kiek an.
Ick ok!

ciao, Tom.
Kakteensammeln ist eine internationale, schwere Krankheit. Wer infiziert ist, ist nicht mehr zu retten !

Progymno
Beiträge: 5
Registriert: 20. Januar 2009, 17:09

Re: Parodia gibbulosa oder Parodia gibbulosoides ?

Beitragvon Progymno » 4. März 2011, 08:29

Guten Morgen liebe "gebrandtmarkte" Ritterrunde,

CABAC hat geschrieben:Aber zurück zum Thema. WoBo hat es erkannt, ich werde an die Töpfe meiner Pflanzen nicht die Information " Parodia gibbullosoides " hängen, denn der Fundort von P.gibbullosoides wurde in eine Region verlegt, in der Parodien mit so kleinen Samen nicht vorkommen können.


Hallo Herbert, wer hat denn FR 736 (Typ von G. gibbulosoides) in diese Region verlegt?

Viele Grüße, Reiner

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Parodia gibbulosa oder Parodia gibbulosoides ?

Beitragvon CABAC » 4. März 2011, 15:24

...na Brandt,Progymno,

nach dem er sich allen möglichen Leuten darüber beschwert, dass ihm keiner mehr lieb hat und die Kuas seine Artikel nicht mehr drucken wollte.

...bis nachher mal

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Progymno
Beiträge: 5
Registriert: 20. Januar 2009, 17:09

Re: Parodia gibbulosa oder Parodia gibbulosoides ?

Beitragvon Progymno » 4. März 2011, 17:25

Na lieber Herbert,
ich glaube so langsam bewegen wir uns im Kreis, aber ist ja klar, dass ein langjähriger Feuerwehrmann am liebsten jeden Brand(t) ins Nirwarna schicken will. :lol:
Aber Wolfgang hatte doch den Punkt mit der (falschen) Standortangabe im Sinne des IBCN ausführlich dargestellt.
Soll in diesem Fall heißen: Selbst wenn Brandt mit seiner Standortangabe die Pflanzen auf dem Mond hätte wachsen sehen wollen, ist und bleibt der Typstandort FR 736, und der ist und kann nicht verlegt werden. Du warst doch selbst dort vor Ort und hast Parodien gefunden, die denen von Brandts Erstbeschreibung entsprechen, bzw. der ungültigen Ritterbeschreibung von P. gibbulosa. Sollte nun von diesem Taxon eine weitere Beschreibung erfolgen, wäre das dann der dritte Name für die gleiche Art. Das würde doch wirklich nicht weiterhelfen.
Sollte es jedoch möglich sein die Beschreibung von Brandt als ungültig zu beweisen (Geht aber nur strikt nach dem IBCN und nicht nach eigenen Regeln!), dann wäre es doch naheliegender die Beschreibung von F. Ritter nach IBCN zu vollenden und somit den Namen gibbulosa zu emnedieren.
Man hat in vielen Fachdiskussionen leider erleben müssen, dass sich irgendwann einige Leute persönlich angegriffen gefühlt, oder entspechend ausgeteilt haben. Unser Thema hier bot und bietet immer noch genug Potential zum streiten, deshalb bin ich froh, dass hier in diesem Forum die Umgangsform doch sehr vorbildlich ist.
Viele Grüße,
Reiner

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Parodia gibbulosa oder Parodia gibbulosoides ?

Beitragvon CABAC » 4. März 2011, 21:29

Hallo zusammen,hallo Progymno

kann es sein, dass Du arealgeografisch hinter dem Berg wohnst? Es geht schon längst nicht mehr um dem "Schwelbrandt" (denn den hätte ich beim ersten Angriff gekonnt unter Nutzung des Stickeffektes mittels CO² sauber abgearbeitet) sondern darum, welchen Artnahmen die Fundnummer KB 126 oder HTH044 bzw. die Nachzucht daraus bekommen müssten/könnten/sollten.

Aber das braucht hier auch nicht weiter diskutiert werden, denn da die Brandtsche Gibbulosoides zur Vergleichtsstudie nicht zur Verfügung steht und ich ja weiß, wo die Ursprünge liegen, kann ich mit meinen Pflanzen machen was ich will, in der Versenkung verschwinden lassen, als neue Parodia mit den tollsten Namen beschreiben lassen oder mich nur an ihnen freuen u.a. auch darüber dass es mir jährlich aufs Neue gelingt diese feinsamige Parodia auszusäen...

...bis irgendwann mal wieder

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
cyrill
Beiträge: 38
Registriert: 22. November 2008, 15:12
Wohnort: Suiza
Kontaktdaten:

P.ocampoi

Beitragvon cyrill » 8. März 2011, 20:31

Hallo Freunde,

Schönes Thema, ergiebig und lehrreich !
Noch 2 ungenannte Hinweise:

Im letzten Interparodia-Brief hat Werner Voigt einen ausführlichen, interessanten Artikel zum Thema verfasst.
In der KuaS 1-1987 schreibt E.Haugg über seine Suche nach dieser Pflanze, die er ebenfalls am Rio Turuchipa
auf einer Meereshöhe von ca.2500m an mehreren Stellen aufgesammelt hat.


Parodia gibbulosoides(sic!) wird in der aktuellen Systematik als Synonym zu P.ocampoi gestellt.
Natürlich darf jeder aufs Etikett schreiben wie es beliebt, bei mir reicht auch eh die Feldnummer
da diese schöne Pflanze sowieso aus jeder Parodiensammlung heraussticht.

EH 6197 zeigt eine Pflanze welche in der ZSS kultiviert wird.

¡ hasta Luego muchachos !
Cyrill
Dateianhänge
EH6197s.JPG
EH6197f.JPG
Quid pro quo

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Parodia gibbulosa oder Parodia gibbulosoides ?

Beitragvon CABAC » 9. März 2011, 07:34

Hallo zusammen und

danke cyrill für ein weiteres Puzzelteil zum Thema Parodia gibbulosa oder Parodia gibbulosoides.

Von der Samengröße wäre die Zugehörigkeit zum Formenschwarm Parodia ocampoi nach- vollziehpaar (auch im Sinne von ein paar Lumper ) den Splittern - zu denen ich ja nun Dank meiner Ortskenntnis auch gehöre - geht das - arealgeografisch - wohl zuweit.

Inhalte des IPK Artikels von Werner Voigt sind mir übrigens bekannt. Wir arbeiten schon seit geraumer Zeit zusammen. Bin nämlich der Überzeugung, dass die Kenntnisse und Fähigkeiten der ehemaligen ZAG-Parodia-Mitglieder nicht in Vergessenheit geraten dürfen. Deshalb hoffe ich sehr, dass wir aus diesem Kreise hoffentlich noch mehr zu lesen und zu hören bekommen, nicht nur im IPK-Mitteilungsblatt sondern auch in der KUAS oder auch hier...

...bis nachher mal

Euer

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Parodia gibbulosa oder Parodia gibbulosoides ?

Beitragvon CABAC » 28. März 2011, 06:17

Hallo zusammen

die Fakten zum Lexus Parodia gibbulosoides / gibbulosa sind klar und deutlich erörtert worden.

Ich sehe nachwievor in Brandts Handlungsweise schwere Fehler und kann werde deshalb nicht hinnehmen und zulassen, dass ein Fund von mir unter solchen widersinnigen Regeln vereinahmt wird.

Brandts Gibbulosoides muss emediert werden.


Bei der Bearbeitung eines Parodiasprojektes fiel mir ein Standortdia in die Hände. Das will ich Euch nicht vorenthalten:

Parodia_HTH044_m8.jpg


Ich bin sicher, dass es nicht viele öffentliche Standortaufnahmen von dieser Parodia gibt...

...in diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Wochenbeginn

Euer

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 914
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Parodia gibbulosa oder Parodia gibbulosoides ?

Beitragvon P.occulta » 15. Juli 2011, 11:15

Hallo zusammen,

Die kleinen Parodien HTH 044 wachsen schneller als ich gedacht habe.
Hatte die Parodien bis heute im Plastikbeutel, werde die Parodien jetzt normal weiter Kultivieren, hoffentlich geht das gut.

Zu der Beschriftung der Bildern, solange für die Parodia HTH 044 kein richtiger Name gefunden ist, stehen die Parodien unter den Name Parodia herbertii HTH 044 in meiner Sammlung :lol:

Viele Grüße

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Parodia gibbulosa oder Parodia gibbulosoides ?

Beitragvon CABAC » 15. Juli 2011, 12:35

Torsten,

Du bist Dir hoffentlich darüber im Klaren, was Du mit diesem Beitrag auslöst.
Ohne zu übertreiben, zeigst Du im Internet- weltweit- die ersten Gibbulosasämlinge(forma). Würde in diesem Zusammenhang gerne mal wissen, ob jemand den Gegenbeweis antreten kann.

Sehen übrigens gut aus, damit hast Du auch bewiesen, dass Du auch mit solchen Schätzchen umgehen kannst.

Und wenn Du den "herbertis" noch n.n. anhängst bist Du sogar nomenklatorisch auf der sicheren Seite...

...in diesem Sinne weiterhin viel Erfolg und allen anderen ein schönes Wochenende

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!


Zurück zu „Parodia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast